KÜRBIS – Vielfalt ohne Grenzen

Bereits seit einigen Wochen sieht man vielerorts Verkaufsstände der unterschiedlichsten Kürbis-Sorten am Wegesrand. Ob als Suppe, Eintopf, Chutney, zur Deko oder gruselig geschnitzt zu Halloween – dem vielfältigen Einsatz von Kürbissen sind kaum Grenzen gesetzt.

Beinahe 800 Sorten sind bekannt. Hierzulande am beliebtesten sind der Butternut-Kürbis, der mit seinem buttrig-nussigen Geschmack überzeugt (Rezept s.u.), der aromatische Hokkaido-Kürbis (auch sehr beliebt zum Schnitzen für Halloween!) oder der Spaghetti-Kürbis, der sich durch sein fädiges Fruchtfleisch tatsächlich als Spaghetti-Ersatz verwenden lässt.

Kürbis ist gesund

Wenn Sie zu denjenigen gehören, die sich bewusst ernähren und auf Ihre Figur achten, so liegen Sie mit Kürbis genau richtig! Mit nur wenigen Kalorien sowie einem hohen Wassergehalt zählen Kürbisse zu den Top-Lebensmitteln.

Kürbis gilt außerdem als wichtiger Lieferant für sättigende Ballaststoffe und Mineralstoffe, wie z.B. Kalium, Kalzium, Magnesium, Eisen. Zudem enthält er Vitamine, z.B. Vitamin C und Beta-Carotin, das im Körper zu Vitamin A umgebaut werden kann. Vitamin A ist wichtig für die Sehkraft und für den Schutz der Haut und Schleimhäute. Also nichts wie ran an…!

Rezept vom DVS-Team: Spaghetti mit Butternut Kürbisgemüse

Zutaten für 4 Personen:

  • 500g Spaghetti
  • 1 mittleren Butternutkürbis
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • Weißwein
  • Brühe
  • Bacon in Streifen
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Parmesan

Zubereitung:

Butternut Kürbis in grobe Würfel schneiden und zusammen mit dem Knoblauch kurz in Olivenöl anbraten, mit Weißwein und Brühe ablöschen und nun bei geringer Hitze fertiggaren, während die Spaghetti in Salzwasser gekocht werden. Sollte der Kürbis mehr Flüssigkeit benötigen, kann noch etwas vom aufgegangenen Nudelwasser hinzugegeben werden.
Während die Nudeln kochen, wird der Bacon kross in einer Pfanne angebraten.
Vor der Zubereitung den Kürbis mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Den Bacon anschließend als „Topping“ auf den angerichteten Tellern verteilen und nach Belieben noch mit Parmesan bestreuen.

Guten Appetit wünscht Ihr

Deutschland verjüngt sich-Team!