Werden Sie zum Spitzenleister!

Der Schlüssel zum Erfolg

Sie möchten bei Ihrer Arbeit Spitzenleistungen erzielen? Sie möchten die neuesten Erkenntnisse sofort umsetzen und präsentieren? Wussten Sie schon, dass es praktische Tricks und Tipps gibt, damit Sie systematisch Ihre Zeiten planen können? Nein? Dann empfehlen wir Ihnen, weiter zu lesen…

1. Tipp: keine Unterbrechungen zulassen

Kommt Ihnen das bekannt vor? Sie beschäftigen sich gerade intensiv. Allerdings werden Sie ständig dabei unterbrochen. Wo bleibt denn dabei noch die Konzentration? Jedes Mal, wenn Sie bei der Arbeit unterbrochen werden, brauchen Sie einige Zeit, bis Sie mit der gleichen Konzentration wie vorher weiterarbeiten können. Daher vermeiden Sie Unterbrechungen. Bleiben Sie konsequent! Lassen Sie sich nicht stören!

2. Tipp: Einplanung von „stillen Stunden“

Wenn Sie in Ruhe arbeiten müssen, brauchen Sie dringend „stille Stunden“. Immerhin können Sie ungestört arbeiten und mehre Aufgaben schaffen. Halten Sie die bestimmten Termine ein! Bitten Sie Ihre Mitmenschen um Unterstützung und Respekt, dass Sie die „stillen Stunden“ wirklich benötigen.

3. Tipp: das Verwenden Ihres Leistungshochs

Sie haben eine persönliche Leistungskurve, zwar nicht den kompletten Tag, jedoch zu an bestimmten Tageszeiten. Oftmals zeigen viele Menschen unter Ihnen ein Leistungshoch am Vormittag zwischen 8 und 12 Uhr. Anschließend sinkt die Leistungsfähigkeit. Wann am Tag noch ein weiteres Leistungshoch zum Vorschein kommt, ist fraglich. Die Werte sind allgemein gesehen. Nicht jeder Mensch ist gleich und besitzt individuelle Leistungskurven. Bestimmen und nutzen Sie Ihre eigene Leistungskurve! Legen Sie die wichtigsten Aufgaben in Ihrem Leistungshoch fest!

4. Tipp: Ihre Zeitlimits

In welchem Zeitraum erledigen Sie Ihre Aufgaben? Wann nehmen Sie sich eine Auszeit? Setzen Sie sich bei Ihren Aufgaben und Tätigkeiten ein Zeitlimit und halten Sie diese gezielt ein! Nehmen Sie sich am besten nur die Zeit, die Sie wirklich brauchen!

5. Tipp: Aufteilung Ihrer Arbeiten

Wenn Sie einen größeren Auftrag zu erledigen haben, teilen Sie diese in mehrere Teile auf. Viele unter Ihnen beginnen mit der Arbeit erst dann, wenn Sie wirklich Zeit haben, auch wenn Sie unter Zeitdruck stehen. Wann aber mit der Arbeit beginnen? Teilen Sie Ihre Aufgaben in einzelnen Schritte ein.

6. Tipp: „Was Du heute kannst besorgen, verschiebe nicht auf morgen….“

Kennen Sie die Situation vielleicht selbst: Sie haben keine Lust auf die Arbeit und schieben es immer weiter hinaus? Irgendwann sind Sie so unter Zeitdruck, dann müssen Sie sich überstürzen, die Arbeit fertigzustellen. Fangen Sie am besten mit kleinen Schritten an. Warum nicht selbst belohnen? Gleichen Sie Ihre Arbeitserfüllung mit Belohnungen aus! Tun Sie sich etwas Gutes!