Schlank im Schlaf: Nur ein schöner Traum?

Der Weg zur Traumfigur ist oftmals gepflastert mit dem Verzicht auf viele Leckereien, an deren Stelle schweißtreibender Sport tritt Web Site. Wie verlockend liest sich da das Versprechen, dass sich eine schlanke Taille auch im Schlaf einstellen kann. Der Eindruck, dass unliebsame Pfunde quasi über Nacht mit süßem Nichtstun schmelzen, ist jedoch nicht ganz richtig. So basiert die Schlank im Schlaf-Diät nach Dr. Pape auf Insulin-Trennkost und Bewegung. Zwischen den drei Mahlzeiten am Tag (morgens nur Kohlehydrate, mittags Kohlehydrate und Eiweiß, abends nur Eiweiß) sollen je fünf Stunden Pause liegen, damit das körpereigene Insulin nicht die Fettverbrennung hindert. Die letzte Mahlzeit sollte spätestens um 19 Uhr eingenommen werden, um den Körper während der Nachtruhe nicht unnötig zu belasten.

Ein abwechslungsreiches Sportprogramm aus Muskel- und Ausdauertraining ergänzt den Ernährungsplan. Pro Woche sind drei Trainingseinheiten à 30 Minuten veranschlagt sowie weitere Bewegung im Alltag empfohlen. Wie bei allen Diäten liegt auch hier das Geheimnis des langfristigen Erfolgs in einer dauerhaften Umstellung der Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten.

Wem das Einhalten von strikten Ernährungsplänen jedoch nicht liegt, kann auch jenseits der Schlank im Schlaf-Diät von Dr. Detlef Pape mit drei einfachen Regeln Gewicht reduzieren:

1. Bewusster essen: Wer sich an die von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung empfohlenen fünf kleineren Mahlzeiten hält und bewusst isst, braucht eigentlich keine Zwischensnacks. Etwaiger Heißhunger auf Süßes kann prima mit Obst gestillt werden. Besteht die letzte, vor 19 Uhr eingenommene Mahlzeit aus Eiweiß, unterstützt dies die nächtliche Fettverbrennung.

2. Mehr bewegen: Wer öfter einmal die Treppe statt des Lifts und das Rad statt des Autos nimmt, wird schnell erste Effekte bemerken. Sportliche Aktivitäten sollen am Morgen vor der ersten Mahlzeit und am Abend zwischen 16 und 20 Uhr am effektivsten wirken.

3. Gesünder schlafen: Während der Nachtruhe regeneriert und reinigt sich der Körper. Damit dieser  Stoffwechselprozess besonders gut vonstatten gehen kann, sollten mindestens sieben Stunden Schlaf in einem gut abgedunkelten Raum gegeben sein. Eine Zeit, in der Sie sich gut erholen – und Ihr Körper Fett verbrennt.